Start WohlbefindenGesundheitErnährungSportAbnehmenWellnessFamilieBeautyJobsÜber uns

Beauty:

Schöne Haut und das möglichst ein Leben lang

Dauerhafte Haarentfernung mit der Elos-Epilation

Sein Sie stets auf der sonnensicheren Seite!

Was tun bei rissigen, trockenen und spröden Händen

Schönheitspflege für die Haut speziell im Winter

Sonnenschutz gegen die gefährlichen UV-Strahlen

Körperpflegende Mineralstoffe aus dem Toten Meer

Der Aufbau der Haut, welche Einflüsse schaden ihr?

Cellulite ist die Summe ungünstiger Faktoren

Allgemeiner Inhalt:

Start Wohlbefinden

Gästebuch

Sitemap

Kontakt

Impressum

So erreichen Sie in drei Schritten eine schöne und gesunde Haut. Das ganze ist leichter,
als Sie denken!

Erster Schritt:
Leben Sie möglichst gesund. Dazu gehört außer der richtigen und ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse und Obst (kein Fast Food), auch viel Bewegung und ausreichend Schlaf. Achten Sie darauf das, das Verhältnis zwischen Arbeit und Erholung ausgeglichen ist.
Stress beschleunigt den Alterungsprozess ebenso wie UV-Strahlung, Alkohol und Nikotin.
Also, keine ausgedehnten Sonnenbäder ganz gleich ob im Solarium oder im Freien und Finger weg vom Alkohol, als auch den Zigaretten. Entspannen Sie lieber im Schatten mit einer Tasse Früchtetee, das fördert den Stressabbau und kommt ihren Flüssigkeitshaushalt zugute.

Zweiter Schritt:
Pflegen Sie Ihre Haut. Die Haut braucht Feuchtigkeit um geschmeidig und glatt zu bleiben,
je nach Alter, benötigt sie zudem mehr oder weniger Fett. Wirkstoffe wie Hyaluronsäure, Thermalwasser oder Harnstoff versorgen die Haut nicht nur mit Feuchtigkeit, sie binden diese auch in den obersten Hautschichten. Die Haut trocknet nicht aus und bleibt länger straff.

Anspruchsvoller hingegen ist die reifere Haut, sie benötigt zusätzlich Lipide beispielsweise in Form von pflanzlichen Ölen. Überaus wichtig sind Radikalfänger wie zum Beispiel: Retinol (Vitamin A), Ascorbinsäure (Vitamin C) oder Tocopherol (Vitamin E). Sie verteidigen die Zellen gegen Angriffe von außen. Lassen Sie sich in einem Kosmetikstudio beraten - welche Pflege für Ihren Hauttyp die richtige ist.

Dritter Schritt:
Frieden schließen mit Ihren Erbanlagen! Zu etwa 50 Prozent ist unsere genetische Veranlagung verantwortlich, wie unser Körper altert. Ob wir also die Zornfalten vom Großvater oder die Pfirsichhaut von Oma erben - das können wir eh nicht beeinflussen!

Bilder aboutpixel.de:
Thomas Pieruschek (Schöne Frau) Image-ID: ap4ad7b569d66ba

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, teilen Sie ihn doch mit Freunden: