Start WohlbefindenGesundheitErnährungSportAbnehmenWellnessFamilieBeautyJobsÜber uns

Gesundheit:

Bei Verletzungen richtig handeln

Ratschläge für eine hygienische Küche

Was muss eine Reiseapotheke beinhalten

Parodontitis-Behandlung mit der Vectormethode

Heilpflanzen sind die Quelle der Gesundheit

So messen Sie Ihren Blutzucker richtig

Messfehler bei der Zuckerkontrolle vermeiden

Allgemeiner Inhalt:

Start Wohlbefinden

Gästebuch

Sitemap

Kontakt

Impressum

Lebensmittel die verdorben sind wurden in der Regel nicht fachgerecht gekühlt, beziehungsweise nicht ausreichend erhitzt. Aus diesem Grunde sollte Fleisch vor dem Verzehr immer gut durchgebraten werden – das rät auch die DGH (Deutsche Gesellschaft für Ernährung). Mögliche Krankheits- keime werden durch das erhitzen der Nahrung abgetötet.
Wir haben Ihnen nachfolgend noch ein paar nützliche Tipps zusammengestellt, wie Sie die Übertragung sowie die Vermehrung von Gesundheitsschädlichen Bakterien in der Küche verhindern können.

Thema Hygiene:

Bevor Sie Lebensmittel zubereiten oder verzehren müssen die Hände gründlichst mit Seife gewaschen werden. Schon fertig zubereitete Lebensmittel sind von den rohen zu trennen, sowie mit jeweils eigenen Küchengeräten zu verarbeiten. Putz- als auch Spüllappen müssen nach dem Gebrauch faltenfrei zum Trocknen aufgehängt und in bestimmten Abständen ausgetauscht werden. Feuchte einmal Allzwecktücher sind hervorragend geeignet für die schnelle, sowie hygienische Reinigung in der Küche.

Essen zubereiten:

Lassen Sie nie gefrorene Lebensmittel auf der Arbeitsplatte auftauen, sondern im Kühlschrank oder verwenden Sie die Mikrowelle. Zum Auftauen immer eine saubere Schüssel verwenden. Gefrorenes Gemüse (Bild) kann gleich gekocht werden, ohne vorheriges Auftauen. Alle Gerichte müssen ausreichend erhitzt werden. Essensreste immer im Kühl- schrank lagern, und innerhalb von 2 bis 3 Tagen verzehren.

Hygiene im Kühlschrank:

Einmal im Monat sollte der Kühlschrank gründlich gereinigt werden. Die Innentemperatur des Kühlschranks darf 4 Grat Celsius nicht übersteigen. Schon zubereitete Speisen gehören immer in den oberen Bereich des Kühlschranks, rohes Fleisch hingegen immer in den unteren. Bewahren Sie Lebensmittel im Kühlschrank immer in geschlossenen Dosen bzw. Behältern auf.

Reinigung der Küche:

Die Temperatur mit der eine Spülmaschine das Geschirr reinigt sollte 50 Grad Celsius nicht unterschreiten.
Für elektrische Küchengeräte, Kühlschrank sowie Arbeitsflächen die unmittelbar mit Lebensmittel in Kontakt kommen eignen sich antimikrobielle Haushaltsreiniger.

Bilder pixelio.de:
SiepmannH (Fleisch) Image-ID: 428088
Uta Herbert (Hände) Image-ID: 194225
Joujou (Gefrorenes Gemüse) Image-ID: 433495
Mick H. (Kühlschrank) eigenes Foto
Paul-Georg Meister (Küche) Image-ID: 243117

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, teilen Sie ihn doch mit Freunden: