Start WohlbefindenGesundheitErnährungSportAbnehmenWellnessFamilieBeautyJobsÜber uns

Familie:

Betreuung und Hilfe für pflegebedürftige Menschen

Sanfte Medizin - Heilpflanzen für Babys und Kinder

Babyhaut richtig pflegen - dabei ist weniger mehr!

So Stärken Sie Ihre Abwehrkräfte gegen Erkältungen

Weitere Tipps, wie Sie ihre Abwehrkräfte stärken

Regelmäßig Zähneputzen schon von klein auf

Allgemeiner Inhalt:

Start Wohlbefinden

Gästebuch

Sitemap

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

Erkältungskrankheit

Gerade in der kalten Jahreszeit sind Erkältungen innerhalb der Familie das Gesundheitsproblem schlechthin. Bei Kinder ist ein Infekt pro Monat durchaus normal. Genau dagegen kann man was tun – denn in dieser Häufigkeit muss es ja nicht sein! Letztendlich hat das Immunsystem noch eine Menge Zeit trainiert zu werden. Spätestens bis zum elften Lebensjahr sollten Kinder die meisten Krankheitserreger abgearbeitet haben. Wie häufig bzw. leicht sich ein Kind einen Infekt einfängt, hängt in der Regel von seinen Lebensumständen ab. Outdoor-Freaks erkranken weniger oft als Stubenhocker, Radfahrer weniger oft als Bewegungsmuffel, Obstesser weniger als Fast-Food-Junkies. Nachfolgend finden Sie
die besten Tipps zur Vorbeugung gegen häufige Infekte sowie andere Krankheiten.

Sorgen Sie für regelmäßige Bewegung an der Luft

Mindesten eine halbe Stunde pro Tag mit dem Kind im Freien spielen, laufen oder toben - ganz gleich wie das Wetter ist!
So kommt das Immunsystem auf Trab, die Schleimhäute
in den Atemwegen, Ohren und Augen werden besser Durch- blutet was zur Folge hat, das Krankheitserreger nicht so leicht eindringen können.

Regelmäßiges Händewaschen nicht vergessen

Der größte Feind aller Erkältungsvieren ist Wasser und Seife – nichts ist effektiver. Tägliches Händewaschen verringert das Risiko eine Erkältung zu bekommen um fast die Hälfte. Animieren Sie Ihrem Kind dazu die Hände mindesten
Fünf mal am Tag zu waschen.

Bringen Sie eine ausgewogene Mischkost auf den Tisch

Eine ausgewogene Mischkost enthält alle Vital- und Nährstoffe die ein Kind braucht. Auf Fast Food sollte man weitestgehend verzichten und Süßigkeiten nur in Maßen verzehren. Ergänzungsprodukte bestehend aus Vitaminen- und Mineralien können bei Ernährungs- defiziten hilfreich sein - sprechen Sie jedoch erst mit Ihrem Kinderarzt darüber.

Achten Sie auf ausreichend Schlaf

Zwar ist die Verstickung zwischen Schlaf und dem Immunsystem noch nicht bekannt – jedoch steht fest: Ausreichen Schlaf stärkt die Abwehrkräfte.
Soviel Schlaf braucht ein Kind: Ein- bis Dreijährige benötigen elf bis zwölf Stunden Schlaf; Vier- bis Sechsjährige benötigen zehn bis elf Stunden Schlaf.

Zigarettenqualm von Kindern fernhalten

Durch passiv Rauchen steigt das Risiko für Erkrankung der
Atemwege bei Kindern um ca. 30 Prozent. Rauchen gefährdet
auch Ihre Gesundheit sowie die Ihrer Mitmenschen - Ein guter Grund um das rauchen aufzugeben!

Bilder pixelio.de:
S. Hofschlaeger (Schnupfen) Image-ID: 111104
Mick H. (Himmelsstürmer) Image-ID: 491715
RediSu (Hände Waschen) Image-ID: 261885
Halina Zaremba (Gemüse) Image-ID: 460552
Mick H. (Schlafendes Kind) Mein Bild
Ernst Rose (Zigarette) Image-ID: 460552