Start WohlbefindenGesundheitErnährungSportAbnehmenWellnessFamilieBeautyJobsÜber uns

Abnehmen:

Effektiv und zugleich gesund abnehmen, aber wie?

Die zehn besten Abnehm- und Diättipps - Teil 1

Die besten Diät- und Abnehmtipps - Teil 2

Gewicht verringern durch einen gesunden Lebensstil

Allgemeiner Inhalt:

Start Wohlbefinden

Gästebuch

Sitemap

Kontakt

Impressum

Steht der Body-Mass-Index vor dem aus?

Deutsche Forscher verschiedener Universitäten fanden
heraus, das der BMI (Body-Mass-Index) kaum etwas über
das Übergewicht und damit verbundene Krankheitsrisiko
eines Menschen aussagt. Anhand einer Studie mit 11000 Teilnehmern wurde festgestellt, dass der Body-Mass-Index keine Vorhersagekraft für Schlaganfall-, Herzinfarkt- und Sterberisiko besitzt. Aussagekräftiger hingegen ist der Wert des Bauchumfang geteilt durch die Körpergröße – kurz WHtR (Englisch: Waist to Height Ratio). Desto höher der WHtR umso größer war das Erkrankungsrisiko. In der Regel sollte der WHtR im Bereich von 0,32 bis 0,50 und nicht höher als 0,53 sein. Ein WHtR von 0,53 ist in etwa einem BMI von 25.

Bilder pixelio.de:
Yasmin Z. (schlanker Bauch) Image-ID: 340654