Start WohlbefindenGesundheitErnährungSportAbnehmenWellnessFamilieBeautyJobsÜber uns

Abnehmen:

Effektiv und zugleich gesund abnehmen, aber wie?

Die zehn besten Abnehm- und Diättipps - Teil 1

Die besten Diät- und Abnehmtipps - Teil 2

Gewicht verringern durch einen gesunden Lebensstil

Allgemeiner Inhalt:

Start Wohlbefinden

Gästebuch

Sitemap

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

Jetzt nur nicht aufgeben, lesen Sie nun auch den zweiten Teil unserer Abnehmtipps.
Punkt 6. bis 10. für eine erfolgreich als auch dauerhafte Gewichtsreduktion.

6. Auf Light Produkte lieber verzichten
Angefangen bei Cola über den Joghurt und auch Kartoffelchips bis hin zur Wurst – die Supermarktregale sind übersät mit diesen oftmals teuren Light Produkten. Ernährungsberater bezweifeln, dass mit diesen zucker-, fett-, und kalorienverminderten Produkten erfolgreich abgenommen werden kann. Der Grund ist einfach: Die Light Produkte verleiten uns dazu, dass wir mehr essen. Dadurch das Zucker und Fett unverzichtbare Geschmacksträger sind, brauchen diese Produkte viele Ersatz und Zusatzstoffe damit sie geschmacklich genießbar werden. Unser Tipp: Bevorzugen Sie anstelle dieser teuren Light Produkte lieber magere Käse- und Wurstsorten, sowie Magerquark, Naturjoghurt und Co.

7. Achtung bei flüssigen Kalorien
Ohne Zweifel: viel Trinken hilft bei der Gewichtsreduktion, denn Wasser ohne Kohlensäure oder ungesüßter Kräuter- oder Früchtetees füllen den Magen und tragen zur Entschlackung bei. Geben Sie bei flüssigen Kalorien besonders acht, meiden Sie Limonade und zuckerhaltige Fruchtsäfte so wie alkoholische Getränke wie z.B. Wein, Bier und Cocktails. Mit diesen flüssigen Kalorienbomben werden Sie keinen Diäterfolg erzielen. Darüber hinaus werden sie mit dem dramatischen Gewichtsanstieg in den westlichen Industrieländern in Verbindung gebracht.

8. Nicht ständig auf die Waage gehen
Natürlich sollte man beim Abnehmen hin und wieder auf die Waage gehen, um sein Gewicht zu prüfen. Jedoch nicht täglich, das macht nur Stress und bringt Verunsicherung. Das sich Ihr Gewicht von Woche zu Woche nicht gleichmäßig reduzieret ist völlig normal. Obendrein ist zu beachten, das Muskeln um einiges schwerer sind als Fett. Damit muss man rechnen: Wer sein Sportprogramm während der Abnehmphase intensiviert, wird schnell merken, dass sich auch der Körper positiv verändert – bis auf das Gewicht, welches eine Zeitlang noch konstant bleiben wird. Experten raten eben aus diesen Gründen zur Gelassenheit: Es ist vollkommen ausreichen sich einmal pro Woche zu wiegen.

9. Unterstützung durch Nahrungsergänzung
Im Internet gibt es zahlreiche Produkte die beim Abnehmen hilfreich - sowie bei der Ernährungsumstellung unterstützend sind. Sättigende Ballast- und Quellstoffpräparate erleichtern das Abnehmen. In der Regel sind es Produkte in Pulverform zum Anrühren mit Flüssigkeiten oder trinkfertige Nahrungsergänzung. Des Weiteren gibt es Arzneimittel die dafür sorgen, dass aufgenommene Nahrungsfette teilweise wieder ausgeschieden werden – diese sind rezeptfrei erhältlich.

10. Gemeinsam stark sein
Eine Diät erfolgreich durchzuhalten kostet viel Kraft und erfordert Disziplin. Zusammen mit Gleichgesinnten ist Abnehmen erfahrungsgemäß leichter – beispielsweise in einer Selbsthilfe- gruppe für Menschen mit Übergewicht. Wer sich regelmäßig 2 bis 3 mal die Woche mit eine Freundin oder Freund zum Joggen, Schwimmen oder Nordic Walking verabredet, dem wird es schwer fallen diesen Termin abzusagen.

Bilder pixelio.de:
Rainer Sturm (Apfel mit Maßband) Image-ID: 267922